Tagespflege, Pflegedienst, Lippstadt, Aktuelles
A A A

Pflegedienst Avita wird von Mitarbeitern als attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet

Der Pflegedienst Avita ist durch ein externes Branchen-Prüfsystem als „Attraktiver Arbeitgeber Pflege 2012/13“ anhand einer Mitarbeiterbefragung bewertet worden und erhielt eine sehr gute Gesamtnote.

Die anonyme Befragung der 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgte  durch 38 Fragen. Dabei hing die Arbeitgeberattraktivität von einer Vielzahl einzelner Kriterien ab. Die Befragung wurde in folgende Bereiche unterteilt: Qualität der Arbeitsbedingungen, Identifikation der Mitarbeiter, Auftritt nach Außen und Profil gegenüber Wettbewerbern.

Zu jedem Bereich wurden von Personalfachleuten, Psychologen, Marktforschern und Branchenexperten die entscheidenden Fragen herausgearbeitet. Die Auswertung der Befragung erfolgte durch die Unternehmensberatung Olaf Sehlbach in Berlin. „Besonders stolz können wir auf die sehr gute Gesamtnote der Befragung der Mitarbeiter sein“, erklärt Dr. Dirk Krane, Geschäftsführer der Avita GmbH, „denn mit einem Gesamtbewertungsdurchschnitt von 1,88 (Bewertung vergleichbar dem Schulnotensystem) liegen wir deutlich über dem Durchschnitt unserer Wettbewerber.“ Besonders gut wurde das Unternehmen von seinen Mitarbeitern zu folgenden Fragen bewertet: Ich würde unsere Pflegeeinrichtung als Arbeitgeber Freunden oder Verwandten empfehlen; Unsere Pflegeeinrichtung steht für klare Grundsätze und Werte; Unsere Pflegeeinrichtung ist ein attraktiver Arbeitgeber. „Die Treue und Verbundenheit eines jeden einzelnen Mitarbeiters ist eine ganz besondere Auszeichnung und zugleich eine wichtige Grundlage in der Firmenphilosophie der Avita“, betont Dr. Dirk Krane.

Um den Fachkräfte-Nachwuchs zu fördern besetzt der Pflegedienst zum 1. April und 1. Oktober des nächsten Jahres jeweils drei Ausbildungsplätze zum examinierten Altenpfleger (w/m). Außerdem sucht das stetig wachsende Unternehmen derzeit zur Verstärkung des Teams qualifizierte Pflegefachkräfte in Vollzeit-, Teilzeit- und geringfügiger Beschäftigung.